News



9. enerCONNECT Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 07. Oktober 2021, fand die 9. enerCONNECT-Mitgliederversammlung online statt. Der Vorstand präsentierte den Mitgliedern den Rückblick auf das Vereinsjahr 20/21, in dem 4 Stammtische veranstaltet, ein neues Logo und eine neue Vereinswebsite (www.enerconnect.net) erstellt und der enerWARD sowie der ENERDAY-Preis ausgelobt wurde. Des Weiteren erhielten die Mitglieder einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins und diskutierten über zukünftige Aktivitäten. In der nächsten enerCONNECT-Mitgliederversammlung (Sommer 2022) stehen Vorstandswahlen an. Wer Interesse hat, sich in unserem ehrenamtlichen Verein zu engagieren, kann sich gern zur Wahl aufstellen lassen.


Im Anschluss an die Mitgliederversammlung spielten die Teilnehmer in lockerer Runde das Teamspiel „Code Names“. Vielen herzlichen Dank an alle Teilnehmer für ihren Beitrag und die Diskussionen rund um das Thema enerCONNECT-Mitgliedschaft.

Einladung zur 9. Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 07. Oktober 2021, findet die 9. Mitgliederversammlung online um 17.00 Uhr statt. Bei Interesse bitten wir euch, eure Teilnahme per Email (kontakt@enerconnect.net) anzumelden. Die Einwahldaten lassen wir euch daraufhin zukommen. Wir freuen uns, euch bei der 9. Mitgliederversammlung begrüßen zu können. 

Rückblick ENERDAY 2021

Zum 15. Mal richtete der Lehrstuhl für Energiewirtschaft am 9. April 2021 den ENERDAY - International Conference on Energy Economics and Technology aus. Titel der in diesem Jahr online stattgefundenen Fachtagung war „Creative Destruction? -  Disruptive innovation in times of Covid and an accelerated energy system transformation“. Damit rückten die Veranstalter/innen den Fokus der Konferenz auf Herausforderungen und Chancen, die sich aus den Entwicklungen im Zusammenhang mit der Covid-Pandemie für die ambitionierten energiepolitischen Ziele einer sektorübergreifenden Dekarbonisierung des Energiesystems ergeben. Dabei wurde das Hauptaugenmerk auf die Rolle von disruptiven Innovationen in der Energiewirtschaft gelegt. Neben dem übergreifenden Thema wurden in den parallelen Sessions der Konferenz auch klassische Themen der Energieökonomie und -technik adressiert.
 

In diesem Jahr fand die Konferenz erstmalig „online“ statt und das Online-Format wurde gut angenommen. Mit in der Spitze rund 120 Teilnehmer/innen aus Wissenschaft und Industrie aus ganz Europa und in ca. 50 Vorträgen wurden aktuelle Entwicklungen in der Energiewirtschaft diskutiert.
 

Zwei Keynote-Vorträge trugen zum Erfolg der Konferenz bei. Markus Graebig, Gesamtprojektleiter des Sinteg-Verbundprojekts "WindNODE", gab Einblicke in die Ergebnisse des Projekts, was als Schaufenster für intelligente Energie aus dem Nordosten Deutschlands dient. Im seinem Vortrag zeigte Herr Graebig die gewonnen Erkenntnisse hinsichtlich der Identifizierung und Aktivierung von Flexibilitäten durch das intelligente Management des Wechselspiels zwischen Regionalisierung und Übertragung, die Einbindung der Sektorkopplung als Flexibilitätsoption sowie der informations- und kommunikations-technischen sowie regulatorischen Umsetzung auf. Der zweite Keynote-Vortrag hat sich aus wissenschaftlicher Perspektive mit den weltweiten Entwicklungen in der Kohleindustrie in Folge der Covid-Pandemie. Im Rahmen eines Tandem-Keynotes gaben Prof. Dr. Pao-Yu Oei vom Lehrstuhl für  „Economics of Sustainable Energy System Transition" an der Europa Universität Flensburg und Paola Parra von der Workgroup for Economic and Infrastructure Policy an der TU Berlin  einen globalen Überblick über die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der künftigen Kohlenutzung in verschiedenen Regionen der Welt und die Bedeutung für die internationale Klimapolitik. 

Mit der Verleihung des Best Presentation Awards wurde ein herausragender Vortrag mit hohem wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn und ansprechender Ergebnispräsentation ausgezeichnet. Der ENERDAY-Preis wird seit 2015 verliehen und seit 2018 gemeinsam von enerCONNECT e.V. und der Gesellschaft für Energiewirtschaft und Energiepolitik (GEE) gestiftet. Jede/r Ausgezeichnete erhält dabei ein Preisgeld von 250 EUR. Die diesjährige Preisträgerin ist: 

 

  •  Shandelle Steadman (Loughborough Univeristy) „Would You Like to Trade Your Energy? A Comparative Survey Experiment on Energy Trading Platforms“ 

 

Ebenfalls von enerCONNECT e.V. und der GEE verliehen wurde der enerWARD für die beste Abschlussarbeit. Neben einem Preisgeld von aktuell 200 EUR erhielten die Preisträger/innen die Möglichkeit, ihre Arbeit auf dem ENERDAY vorzustellen. 2021 wurden 

 

  •  Lisa Lorenz (TU Dresden) mit ihrer Bachelorarbeit „Market outcomes in Flow-based Market Coupling: a model-based impact analysis of the fundamental paramters" 

 

und 

 

  • Larissa Sailer (E.ON SE / TU Dresden) mit ihrer Masterarbeit “ Interaction between congestion management and grid expansion“ 

 

ausgezeichnet. Im Namen von enerCONNECT e.V. und der GEE gratuliert der Lehrstuhl für Energiewirtschaft allen Preisträger/innen und dankt ihnen für ihre wertvollen Beiträge. 

 

Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft freut sich über die erfolgreiche Veranstaltung, den intensiven Austausch mit den Teilnehmern und bedankt sich ganz herzlich bei allen Keynote-Referenten, Vortragenden und Teilnehmer/innen sowie den beiden Sponsoren 50Hertz Transmission GmbH und Sachsenenergie für die gelungene Konferenz und Unterstützung. 

Open-Access-Buchveröffentlichung

Wie die Energiewende in Europa gelingen kann 

Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden freut sich, die Open-Access-Buchveröffentlichung "The Future European Energy System - Renewable Energy, Flexibility Options and Technological Progress" ankündigen zu können.

https://doi.org/10.1007/978-3-030-60914-6

Das Buch fasst die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem EU Horizon 2020-Forschungsprojekt REFLEX - "Analyse des europäischen Energiesystems unter den Aspekten der Flexibilität und des technologischen Fortschritts" zusammen, das die Umsetzung des Europäischen Strategieplans für Energietechnologie (SET-Plan) unterstützen soll.

ENERDAY 2021

15th International Conference on Energy Economics and Technology 

The Chair of Energy Economics (ee2) cordially invites you to the 15th Conference on Energy Economics and Technology on 9th April 2021. This year’s topic is „Creative Destruction? - Disruptive innovation in times of Covid and an accelerated energy system transformation".

We cordially invite you to submit an abstract (about 300 words, in English, including a short CV) by 7th March 2021 to enerday@ee2.biz.

You can find more details about the conference in the attached Call for Papers and on our homepage
https://tu-dresden.de/bu/wirtschaft/bwl/ee2/tagungen/enerday-2020-14th-international-conference-on-energy-economics-and-technology

For further questions, please do not hesitate to contact us or Linda Heinze (e-mail:enerday@ee2.biz). We would appreciate if you could kindly distribute this information to interested colleagues.

Ausschreibung enerWARD 2021

Förderpreis für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden

In diesem Jahr verleiht der Förderverein enerCONNECT e.V. erneut den enerWARD für herausragende Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden. Prämiert werden Arbeiten, die aktuelle Themen in der Energiewirtschaft adressieren und neue Lösungsansätze für die Transformation des Energiesystems aufzeigen.
Der Preis ist mit 200€ dotiert und beinhaltet eine kostenlose Teilnahme an der digitalen ENERDAY-Konferenz im April 2021.

Wenn Sie sich für diesen Preis bewerben möchten, senden Sie bitte Ihre Abschlussarbeit und einen Kurzlebenslauf (beides in elektronischer Form) bis spätestens 28.02.2021 an:

kontakt@enerconnect.net

Die Unterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Die Jury zur Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zusammen. Der Preis wird im April 2021 in Dresden im Rahmen der ENERDAY-Konferenz überreicht.
Falls Sie weitere Fragen zum enerWARD haben, können Sie diese gerne per Email an uns richten.

Liebe enerCONNECT-Mitglieder und Interessierte,

was für ein verrücktes Jahr! Die Pandemie hat vieles auf den Kopf gestellt. Doch bekanntlich ist eine  Krise auch immer eine Chance! 2020 hatten wir genügend Anlass über diese Weisheit nachzudenken – und haben dahingegen das enerCONNECT-Logo und unseren Webauftritt erneuert. Gebt uns gern Feedback. Wir hoffen, es gefällt euch!

Auch wenn die Stammtische dieses Jahr eher rar ausfielen, haben wir uns über die ein oder andere virtuelle Zusammenkunft freuen können. Im März 2020 trafen sich enerCONNECT-Mitglieder mit Dominic Eberle, dem Vertreter der Dresdner Ortgruppe von Scientists for Future (S4F), zum 17. enerCONNECT Stammtisch, um mehr über die Umsetzung des integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Dresden zu erfahren. Der 18. enerCONNECT Stammtisch fand im November 2020 als virtueller Weinabend mit offener Diskussionsrunde statt. Dabei standen Fragen im Raum wie „Niedrige Energienachfrage – Gekommen um zu bleiben? Wie geht’s weiter nach der Pandemie?“.

Der ENERDAY sowie der von der GEE und enerCONNECT verliehene ENERDAY-Preis sind dieses Jahr aufgrund der Pandemie leider ausgefallen. Dennoch konnte der enerWARD für die beste Abschlussarbeit 2020 verliehen werden. Anna‑Maria Liebold (TU Dresden / Solarwatt) wurde für ihre Masterarbeit mit dem Titel „Modellgestützte Wirtschaftlichkeitsanalyse des kombinierten Betriebs von Windenergieanlage und Energiespeichersystem nach der Novellierung des EEG 2017“ geehrt.

Besonders stolz sind wir auf die enge Kooperation mit der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik e.V. (GEE) und der damit verbundenen Kombimitgliedschaft. Beide Vereine verbindet die Zielsetzung der Förderung wissenschaftlicher Arbeiten in der Energiewirtschaft auf lokaler und nationaler Ebene. Der Beitrag für eine kombinierte Mitgliedschaft der GEE und enerCONNECT beträgt jährlich 60 EUR bzw. für Studierende 30 EUR. Kombimitglieder erhalten einen ermäßigten Zugang zu Veranstaltungen beider Vereine. Dazu gehören unter anderem der ENERDAY der TU Dresden sowie die Student Chapter und Workshops der GEE. Ihr seid interessiert? Dann könnt ihr eure Mitgliedschaft gern upgraden. Bei Fragen kommt gerne auf uns zu.

Im neuen Jahr möchten wir unser Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten wieder ausbauen. Der ENERDAY 2021 wird voraussichtlich im April als Online-Konferenz stattfinden. Es werden virtuelle Stammtische mit interessanten Referenten aus der Praxis organisiert und sobald es wieder möglich ist, natürlich auch physische Stammtische und weitere Aktivitäten (z.B. Beachvolleyball-Abend, Tennis-Crash-Kurs) sowie Exkursionen (z.B. ins Dresdner Energiemuseum oder zu regionalen Unternehmen mit Energiebezug).

Doch nun ist erstmal Zeit, sich etwas zurückzulehnen, dieses für viele extrem schwierige Jahr ausklingen zu lassen und frohen Mutes nach vorn zu schauen.
Wir wünschen euch ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage, viel Gesundheit und einen guten sowie erfolgreichen Start ins neue Jahr!

euer enerCONNECT-Vorstand