News



EINLADUNG ZUM 29. ENERCONNECTSTAMMTISCH AM 6.9.2023 MIT HERRN DR. FRIEDRICH KUNZ

Wir laden Sie herzlich zum nächsten enerCONNECT-Stammtisch am 6.9.2023 um 19:00 Uhr mit Herrn Dr. Friedrich Kunz ein. Herr Dr. Kunz hat am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden zum Thema „Managing congestion and intermittent renewable generation in liberalized electricity markets“ promoviert und arbeitet derzeit als Referent für Marktdesign bei der TenneT TSO GmbH. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Bewältigung der Herausforderungen eines integrierten und dekarbonisierten Energiesystems und der damit verbundenen Weiterentwicklung des Marktdesigns. 

 

Treffpunkt des Stammtisches wird diesmal das Restaurant Bombay Mirchi 2.0 (Großenhainer Str. 129, 01129 Dresden) sein. Wenn Sie gerne teilnehmen möchten, würden wir Sie bitten, sich bis zum Montag, den 4.9.2023, bei Hendrik Scharf ([email protected]) anzumelden. 

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und einen interessanten Abend mit Herrn Dr. Kunz

EINLADUNG ZUM 28. ENERCONNECT-STAMMTISCH AM 6.7.2023 MIT HERRN DR. PHILIPP HAUSER 

 Wir laden Sie herzlich zum nächsten enerCONNECT-Stammtisch am 6.7.2023 um 19:00 Uhr mit Herrn Dr. Philipp Hauser ein. Herr Dr. Hauser hat am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden zum Thema „Benefits and Costs of Diversification in the European Natural Gas Market“ promoviert und arbeitet derzeit bei der VNG AG als Hauptreferent für wissenschaftliche Kooperation in Leipzig.

Der Treffpunkt des Stammtisches befindet sich gerade noch in der Abstimmung, wir sind uns aber sicher, dass wir wieder ein schönes Restaurant in Dresden finden werden. Wenn Sie gerne teilnehmen möchten, würden wir Sie bitten, sich bis zum Montag, den 3.7.2023, bei Hendrik Scharf ([email protected]) anzumelden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und einen interessanten Abend mit Herrn Dr. Hauser. 

Rückblick enerGRILL- & enerBEER-Event am 31.05.2023

Am vergangenen Mittwoch, den 31.5.2023, fand das diesjährige enerGRILL- & enerBEER-Event statt, welches vom enerCONNECT e.V. organisiert wurde. Neben einem energiewirtschaftlichen Austausch in entspannter Atmosphäre, dient das Event auch dazu, den Kontakt zwischen Vereinsmitgliedern und Energiewirtschaftsstudenten der TU Dresden zu stärken. So waren dieses Jahr unter insgesamt circa 20 Teilnehmern fünf Studenten, welche die Gelegenheit genutzt haben, sich über aktuelle Forschungsthemen sowie Möglichkeiten für Abschlussarbeiten am Lehrstuhl zu informieren. Darüber hinaus durften wir auch Vereinsmitglieder aus der Praxis begrüßen, darunter z.B. von SachsenEnergie, der Landeshauptstadt Dresden und der ONTRAS Gastransport GmbH.

Wir bedanken uns für die zahlreiche Teilnahme und den interessanten Abend!

Euer enerCONNECT e.V.

EINLADUNG ZUM 27. ENERCONNECT-STAMMTISCH AM 20.06.2023 MIT DR. STEFAN PERRAS 

Wir möchten Sie herzlich zum nächsten Stammtisch am 20.06.2023 um 18:30 Uhr mit Herrn Dr. Stefan Perras einladen. Herr Perras ist derzeit als Head of Predevelopment & Innovation for Emobility Charging bei Siemens in München tätig und wird seinen Werdegang sowie aktuelle Aufgaben und Herausforderungen in seinem Bereich vorstellen.
Der Stammtisch wird im Restaurant Sindbad (Hübnerstraße 13, 01069 Dresden) stattfinden und gegen 18:30 Uhr starten. Zur besseren Planung würden wir Sie bitten, uns bis zum 16.06. eine Rückmeldung an Hendrik Scharf ([email protected]) zu geben, falls Sie planen zu kommen. 
 
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahmen und einen interessanten Abend mit Ihnen!

EINLADUNG ZUM 26. ENERCONNECT-STAMMTISCH MIT DR. CHRISTOPH KOST AM 14.03.2023 19 UHR 

Liebe enerCONNECT-Mitglieder und Interessierte,

das neue Jahr ist schon fast zwei Monate alt und es wird Zeit für den ersten diesjährigen enerCONNECT-Stammtisch. Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Dr. Christoph Kost als Referenten für den am 14. März stattfindenden Stammtisch gewinnen konnten. Herr Kost hat an der Professur für Energiewirtschaft, TU Dresden promoviert und ist Gruppenleiter für Energiesysteme und -wirtschaft im Bereich der Energiesystemanalyse des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme und wird uns während des Stammtischs spannende Einblicke in seine aktuelle Tätigkeit und seinen Werdegang geben. Los geht es um 19 Uhr im Dresdner Restaurant Kinh-Do, Weiße Gasse 4. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und hoffen, dass viele Interessierte Zeit haben, dabei zu sein. Im Falle einer Teilnahme bitten wir bis zum 8. März um eine kurze Rückmeldung an [email protected].

Datum: 14.03.2023
Zeit: 19 Uhr
Ort: Kinh-Do, Weiße Gasse 4, 01067 Dresden

Wir freuen uns auf rege Teilnahme und eine interessante Diskussion!

Ausschreibung enerWARD 2023 gestartet

 In diesem Jahr verleiht der Förderverein enerCONNECT e.V. erneut den enerWARD für herausragende Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden.
Prämiert werden Arbeiten, die aktuelle Themen in der Energiewirtschaft adressieren und neue Lösungsansätze für die Transformation des Energiesystems aufzeigen.
Der Preis ist mit 200 EUR dotiert und beinhaltet eine kostenlose Teilnahme an der ENERDAY-Konferenz am 5. Mai 2023 in Dresden. Zudem erhält die Preisträgerin/der Preisträger die Möglichkeit, die prämierte Abschlussarbeit auf dem ENERDAY zu präsentieren.
Wenn Sie sich für diesen Preis bewerben möchten, senden Sie bitte Ihre Abschlussarbeit und einen Kurzlebenslauf (beides in elektronischer Form) bis spätestens 31.03.2023 an:
[email protected] 

 

ENERDAY 2023 - 17TH INTERNATIONAL CONFERENCE ON ENERGY ECONOMICS AND TECHNOLOGY 

The energy crisis as an accelerator of a sustainable transformation?

Friday, 5th May 2023
Technische Universität Dresden, Dresden, Germany

The effect of the current energy crisis on the transformation of the energy system is uncertain. There are arguments on both sides: On the one side, high fossil fuel prices encourage investments in sustainable energy technologies. Sustainable energies reduce political and economic uncertainties associated with fossil fuels and contribute to a diversification of the energy supply. On the other side, policymakers have taken several short-term measures that have strengthened the lock-in in fossil fuels, such as significant investments in LNG infrastructure or the reactivation of phased-out coal-fired power plants. In this context, the general topic of the 17th ENERDAY is constituted around the question "Energy crisis as an accelerator of a sustainable transformation?".

Call for Papers

For the 17th ENERDAY we seek papers that address the challenges and opportunities presented by the current energy crisis, and how it is influencing our future energy system (Call for Papers). Possible topics include, but are not limited to:

  • The role of renewable energy sources in the energy transition
  • The economic, political and social consequences of the energy crisis
  • The role of energy storage in the transition to a sustainable energy system
  • The impact of the energy crisis on energy policy and regulation as well as on energy poverty and access to energy
  • The role of digitalization in the energy transition

Parallel to the core topics of the conference, submissions concerning the following topics are of interest:

I Cross-sectional topics

  • Energy supply, e.g. potentials of renewable energies, supply dependencies, role of technologies and energy taxonomy, stranded assets, etc.
  • Energy and climate, e.g. assessment of European climate and energy policy goals, level of achievement, interactions between policy instruments across Europe, regulation of non EU ETS sectors, etc.
  • Energy security, e.g. adequacy and energy security, fluctuating renewable energies, energy dependencies, coal- and other fossil fuel-exits, capacity mechanisms, etc.
  • Energy efficiency, e.g. efficiency benchmarking, best practice examples, self-supply, social norms to increase energy efficiency, counteracting rebound effects, energy management systems, renewable energy sources in industry etc.
  • Energy innovation, e.g. short-term and long-term trends in energy production, transportation, and demand, support policies along the life cycle (R&D, invention, demonstration, diffusion), technological foresight for scenario development, technology assumptions for energy modelling.

II Sectoral analyses and case studies

  • Electricity sector: renewable support schemes and pricing, infrastructure investments, sector coupling, etc.
  • Heating sector: climate policy instruments, promotion of renewables in the heating sector, efficiency measures, etc.
  • Transport sector: CO2-emissions and benchmarks, hydrogen, electric mobility, new concepts and business models, etc.
  • Natural gas and oil sector: Price developments and infrastructural analysis, inner-European markets, Energy Union, etc.

Format and submissons

Please submit an extended abstract (max. 6.000 characters, in English, preferably including a short CV) by 19th March 2023 via the online submission form (Submission platform). You will receive a confirmation of acceptance by 3rd April 2023 at the latest. Full presentations should be submitted by 3rd May 2023. Accepted abstracts will be included in the Conference Book of Abstracts.

Registration

All participants are required to register as users via the conference tool on our website (Registration tool). Please note that registrations are only possible until 27th April, 2023.

Date and Venue

The conference will be held on 5th May, 2023 as an in-person event in Dresden at the Campus of the Technical University (with the possibility of hybrid participation reserved for a few selected sessions).

We look forward to your registration and to receiving your abstracts!

10. enerCONNECT Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 24. November 2022, fand die 10. enerCONNECT-Mitgliederversammlung im Schumann-Bau der TU Dresden statt. Der Vorstand präsentierte den Mitgliedern den Rückblick auf das Vereinsjahr 2022, in dem u.a. 4 Stammtische veranstaltet, sowie der enerWARD und der ENERDAY-Preis ausgelobt wurden. Des Weiteren erhielten die Mitglieder einen Überblick über die Mitgliederentwicklung, die finanzielle Situation des Vereins und diskutierten über zukünftige Aktivitäten. 

Ein wichtiger Tagungsordungspunkt der 10. MV war die Wahl des Vorstands, des Rechnungsprüfers und des Finanzausschusses. Im Amt bestätigt wurden als Vorsitzende Dominik Möst und Hendrik Scharf. Neues Vorstandsmitglied ist Lisa Lorenz – wissenschaftliche Mitarbeiterin am ee2-Lehrstuhl. Andreas Büttner wurde ins Amt des Rechnungsprüfers gewählt. Der Finanzausschuss wird von Christoph Zöphel und Alexander von Selasinsky gestellt. 

Ein großer Dank geht an alle Mitglieder, die sich zur Wahl gestellt haben und vor allem an den resignierten Vorstand Steffi Misconel und den resignierten Rechnungsprüfer Philipp Hauser für ihre tolle Vereinsarbeit in den letzten Jahren!

Im Anschluss an die enerCONNECT-Mitgliederversammlung ließen die Teilnehmer den Abend beim gemeinsamen Essen im Dresdner Plausch ausklingen. Vielen Dank an alle Mitglieder für die Teilnahme und Unterstützung! Wir freuen uns, euch beim nächsten enerCONNECT-Stammtisch begrüßen zu können. 

Einladung zur 10. Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 24. November 2022, findet die 10. Mitgliederversammlung um 19.00 Uhr im Schuman-Bau B37 statt. Bei Interesse bitten wir euch, eure Teilnahme per Email ([email protected]) anzumelden. Die Einwahldaten für eine Onlineteilnahme lassen wir euch daraufhin zukommen. Wir freuen uns, euch bei der 10. Mitgliederversammlung begrüßen zu können. 

Rückblick ENERDAY 2022

Am 30. September 2022 richtete der Lehrstuhl für Energiewirtschaft den „ENERDAY – 16th International Conference on Energy Economics and Technology“ aus. Nachdem die Konferenz im letzen Jahr virtuell stattfinden musste, freuten sich dieses Jahr rund 100 Teilnehmer:innen aus Forschung und der Industrie auf knapp 50 Vorträge zum Thema „Legacy assets and infrastructures in the energy system transformation - Out with the old, in with the new?

Rückblickend auf die aktuellen Entwicklungen der Pipelinestruktur von Erdgas in Europa, aber auch die Energieversorgung und –bereitstellung, ist das diesjährige Thema aktueller denn je und zeigt durch die hohe Beteiligung auch aus Industrie und Praxis, wie relevant damit assoziierte Fragestellungen für die Zukunft des Energiesystems sind. 


Einen zum Thema passenden Rahmen setzen die diesjährigen Keynote-Vorträge welche auch international besetzt waren. Zu Beginn stellte Martin Klein von der 50 Hertz Transmission GmbH die Notwendigkeit von Energieszenarien für Netzbetreiber in den Fokus und veranschaulichte den aktuellen Stand des Netzentwicklungsplans und dessen Entstehung.

In der zweiten Keynote ging Prof. Steven A. Gabriel der University of Maryland und der NTNU Trondheim auf die Bedeutung von Flexibilitäten in der Energieinfrastruktur ein.

Prof. Ramteen Sioshansi von der Ohio State University rundete die Keynote Vorträge mit seinem Beitrag zu technischen Entwicklungspfaden und deren ökonomischen Herausforderung für die Dekarbonisierung des Energiesystems ab. 


Neben etablierten Wissenschaftler:innen bietet der Enerday auch insbesondere Nachwuchswissenschaftler:innen die Möglichkeit ihre Forschung zu präsentieren. Ausgezeichnete Vorträge und Arbeiten von Nachwuchswissenschaftler:innen werden deshalb durch die Veranstalter:innen prämiert. 

Dieses Jahr wurde deshalb erneut der Best Presentation Awards für einen herausragenden Vortrag mit hohem wissenschaftlichem Erkenntnisgewinn und ansprechender Ergebnispräsentation vergeben. Der Preis wird seit 2015 verliehen und seit 2018 gemeinsam von enerCONNECT e.V. und der Gesellschaft für Energiewirtschaft und Energiepolitik (GEE) gestiftet. Die diesjährigen Preisträger:innen sind: 

  • Dana Kirchem (DIW Berlin): Power sector effects of different supply chains for green hydrogen in Germany


  • Martin Lieberwirth (TU Dresden): Decarbonizing the industry sector and its effects on electricity transmission grid operation – implications from a model based analysis for Germany


Ebenfalls von enerCONNECT e.V. verliehen wurde der enerWARD für die beste Abschlussarbeit im Jahr 2021 am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden. Neben einem Preisgeld erhielten die Preisträger die Möglichkeit, ihre Arbeit auf dem ENERDAY vorzustellen, um so das Thema ihrer Abschlussarbeit einem breiteren Publikum bekannt zu machen und erste Erfahrungen auf einer Konferenz zu sammeln. Ausgezeichnet wurden dieses Jahr: 

  • Alexander Michael Floren: Ausweitung des Flow Based Market Coupling auf die Core-Region – Eine Analyse


  • Malte Karitzky: Mieterstrom in Deutschland Eine empirische Untersuchung zur Identifikation und Evaluation von administrativen Hürden bei der Umsetzung von Photovoltaikprojekten


Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme und die interessanten Vorträge und Diskussionen. Ein besonderer Dank geht an die Keynote-Referenten und die Sponsoren 50Hertz Transmission GmbH und Sachsenenergie für die gelungene Konferenz und Unterstützung. 

Ausschreibung enerWARD 2022

Förderpreis für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden

In diesem Jahr verleiht der Förderverein enerCONNECT e.V. erneut den enerWARD für herausragende Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden. Prämiert werden Arbeiten, die aktuelle Themen in der Energiewirtschaft adressieren und neue Lösungsansätze für die Transformation des Energiesystems aufzeigen.

Der Preis ist mit 200 EUR dotiert und beinhaltet eine kostenlose Teilnahme an der ENERDAY-Konferenz am 30. September 2022 in Dresden. Zudem erhält die Preisträgerin/der Preisträger die Möglichkeit, die prämierte Abschlussarbeit auf dem ENERDAY zu präsentieren.
Wenn Sie sich für diesen Preis bewerben möchten, senden Sie bitte Ihre Abschlussarbeit und einen Kurzlebenslauf (beides in elektronischer Form) bis spätestens 30.08.2022 an: [email protected]

Die Unterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Die Jury zur Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zusammen. 

Falls Sie weitere Fragen zum enerWARD haben, können Sie diese gerne per Email ([email protected]) an uns richten.

9. enerCONNECT Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 07. Oktober 2021, fand die 9. enerCONNECT-Mitgliederversammlung online statt. Der Vorstand präsentierte den Mitgliedern den Rückblick auf das Vereinsjahr 20/21, in dem 4 Stammtische veranstaltet, ein neues Logo und eine neue Vereinswebsite (www.enerconnect.net) erstellt und der enerWARD sowie der ENERDAY-Preis ausgelobt wurde. Des Weiteren erhielten die Mitglieder einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins und diskutierten über zukünftige Aktivitäten. In der nächsten enerCONNECT-Mitgliederversammlung (Sommer 2022) stehen Vorstandswahlen an. Wer Interesse hat, sich in unserem ehrenamtlichen Verein zu engagieren, kann sich gern zur Wahl aufstellen lassen.


Im Anschluss an die Mitgliederversammlung spielten die Teilnehmer in lockerer Runde das Teamspiel „Code Names“. Vielen herzlichen Dank an alle Teilnehmer für ihren Beitrag und die Diskussionen rund um das Thema enerCONNECT-Mitgliedschaft.

Open-Access-Buchveröffentlichung

Wie die Energiewende in Europa gelingen kann 

Der Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden freut sich, die Open-Access-Buchveröffentlichung "The Future European Energy System - Renewable Energy, Flexibility Options and Technological Progress" ankündigen zu können.

https://doi.org/10.1007/978-3-030-60914-6

Das Buch fasst die Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem EU Horizon 2020-Forschungsprojekt REFLEX - "Analyse des europäischen Energiesystems unter den Aspekten der Flexibilität und des technologischen Fortschritts" zusammen, das die Umsetzung des Europäischen Strategieplans für Energietechnologie (SET-Plan) unterstützen soll.

ENERDAY 2021

15th International Conference on Energy Economics and Technology 

The Chair of Energy Economics (ee2) cordially invites you to the 15th Conference on Energy Economics and Technology on 9th April 2021. This year’s topic is „Creative Destruction? - Disruptive innovation in times of Covid and an accelerated energy system transformation".

We cordially invite you to submit an abstract (about 300 words, in English, including a short CV) by 7th March 2021 to [email protected].

You can find more details about the conference in the attached Call for Papers and on our homepage
https://tu-dresden.de/bu/wirtschaft/bwl/ee2/tagungen/enerday-2020-14th-international-conference-on-energy-economics-and-technology

For further questions, please do not hesitate to contact us or Linda Heinze (e-mail:[email protected]). We would appreciate if you could kindly distribute this information to interested colleagues.

Ausschreibung enerWARD 2021

Förderpreis für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden

In diesem Jahr verleiht der Förderverein enerCONNECT e.V. erneut den enerWARD für herausragende Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Energiewirtschaft der TU Dresden. Prämiert werden Arbeiten, die aktuelle Themen in der Energiewirtschaft adressieren und neue Lösungsansätze für die Transformation des Energiesystems aufzeigen.
Der Preis ist mit 200€ dotiert und beinhaltet eine kostenlose Teilnahme an der digitalen ENERDAY-Konferenz im April 2021.

Wenn Sie sich für diesen Preis bewerben möchten, senden Sie bitte Ihre Abschlussarbeit und einen Kurzlebenslauf (beides in elektronischer Form) bis spätestens 28.02.2021 an:

[email protected]

Die Unterlagen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Die Jury zur Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers setzt sich aus Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zusammen. Der Preis wird im April 2021 in Dresden im Rahmen der ENERDAY-Konferenz überreicht.
Falls Sie weitere Fragen zum enerWARD haben, können Sie diese gerne per Email an uns richten.

Liebe enerCONNECT-Mitglieder und Interessierte,

was für ein verrücktes Jahr! Die Pandemie hat vieles auf den Kopf gestellt. Doch bekanntlich ist eine  Krise auch immer eine Chance! 2020 hatten wir genügend Anlass über diese Weisheit nachzudenken – und haben dahingegen das enerCONNECT-Logo und unseren Webauftritt erneuert. Gebt uns gern Feedback. Wir hoffen, es gefällt euch!

Auch wenn die Stammtische dieses Jahr eher rar ausfielen, haben wir uns über die ein oder andere virtuelle Zusammenkunft freuen können. Im März 2020 trafen sich enerCONNECT-Mitglieder mit Dominic Eberle, dem Vertreter der Dresdner Ortgruppe von Scientists for Future (S4F), zum 17. enerCONNECT Stammtisch, um mehr über die Umsetzung des integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes der Stadt Dresden zu erfahren. Der 18. enerCONNECT Stammtisch fand im November 2020 als virtueller Weinabend mit offener Diskussionsrunde statt. Dabei standen Fragen im Raum wie „Niedrige Energienachfrage – Gekommen um zu bleiben? Wie geht’s weiter nach der Pandemie?“.

Der ENERDAY sowie der von der GEE und enerCONNECT verliehene ENERDAY-Preis sind dieses Jahr aufgrund der Pandemie leider ausgefallen. Dennoch konnte der enerWARD für die beste Abschlussarbeit 2020 verliehen werden. Anna‑Maria Liebold (TU Dresden / Solarwatt) wurde für ihre Masterarbeit mit dem Titel „Modellgestützte Wirtschaftlichkeitsanalyse des kombinierten Betriebs von Windenergieanlage und Energiespeichersystem nach der Novellierung des EEG 2017“ geehrt.

Besonders stolz sind wir auf die enge Kooperation mit der Gesellschaft für Energiewissenschaft und Energiepolitik e.V. (GEE) und der damit verbundenen Kombimitgliedschaft. Beide Vereine verbindet die Zielsetzung der Förderung wissenschaftlicher Arbeiten in der Energiewirtschaft auf lokaler und nationaler Ebene. Der Beitrag für eine kombinierte Mitgliedschaft der GEE und enerCONNECT beträgt jährlich 60 EUR bzw. für Studierende 30 EUR. Kombimitglieder erhalten einen ermäßigten Zugang zu Veranstaltungen beider Vereine. Dazu gehören unter anderem der ENERDAY der TU Dresden sowie die Student Chapter und Workshops der GEE. Ihr seid interessiert? Dann könnt ihr eure Mitgliedschaft gern upgraden. Bei Fragen kommt gerne auf uns zu.

Im neuen Jahr möchten wir unser Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten wieder ausbauen. Der ENERDAY 2021 wird voraussichtlich im April als Online-Konferenz stattfinden. Es werden virtuelle Stammtische mit interessanten Referenten aus der Praxis organisiert und sobald es wieder möglich ist, natürlich auch physische Stammtische und weitere Aktivitäten (z.B. Beachvolleyball-Abend, Tennis-Crash-Kurs) sowie Exkursionen (z.B. ins Dresdner Energiemuseum oder zu regionalen Unternehmen mit Energiebezug).

Doch nun ist erstmal Zeit, sich etwas zurückzulehnen, dieses für viele extrem schwierige Jahr ausklingen zu lassen und frohen Mutes nach vorn zu schauen.
Wir wünschen euch ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage, viel Gesundheit und einen guten sowie erfolgreichen Start ins neue Jahr!

euer enerCONNECT-Vorstand